Fachvorträge an der Bauen & Modernisieren 2018

Die Fachvorträge sind für die Besucher gratis.

Konferenzraum K2 + K3: Galerie, Halle 5/6 | Konferenzraum K6: Galerie, Halle 7
Online-Anmeldung Foren «Architektur» und «Digitales Planen und Bauen» erwünscht.

 

Programmübersicht 2018

 

Das Geheimnis einer guten Badzimmerplanung

Do | Fr | So 10.15 – 11 und Sa 13.15 - 14, K6

Auf was muss Mann/Frau achten? Wo liegen die eigenen Gewohnheiten, Bedürfnisse, Wünsche und wie sieht die Zukunft aus? Was wird gerne vergessen oder worauf soll der Fokus gelenkt werden? Es gibt viele Infos, welche in der Badzimmerplanung zu berücksichtigen sind. Deshalb ist es wichtig, dass bereits in der Planung genügend Zeit investiert wird.

Referentin: Andrea Ruepp, Inhaberin, Leitung Innenarchitektur Ruepp Schreinerei AG

 


Wieso Wärmepumpen? Antworten zu Technik, Wirtschaftlichkeit und Ökologie

täglich, 12.15 – 13.00, K6
Das Geld ist im eigenen Haus investiert und der Marktwert wird erhöht. Zudem sind die Investitionen steuerlich zu 100% absetzbar. Eine Wärmepumpe besitzt gegenüber fossilen Brennstoffen auch ökologische Vorteile.

Referent: Harry Grünenwald, Geschäftsführer Grünenwald AG

 


Gelenk- und Muskelschmerzen lindern mit Infrarot

Do 15.15 – 16, K6 | Fr 15.00 - 15.45, K2 | Sa 16.00 - 16.45, K2 | So 10.30 - 11.15, K3

Unsere Infrarotkabinen zeichnen sich durch einen sehr hohen Komfort und Wirkung aus. Gelenkschmerzen zu lindern und chronische Verspannungen zu lösen sind nur zwei der Anwendungen. Testen Sie kostenlos unsere Kabinen bei sich zu Hause während 6 Wochen, wir begleiten Sie in dieser Testphase.

Referent: Kurt Allenspach, Inhaber Allwaspa Infrarotkabinen

 


Altbauten stimmungsvoll renovieren und energetisch optimieren

Do 16.15 – 17 | Fr 15.15 – 16 | Sa 14.15 – 15

So 15.15 - 16, K6
Wie können Renovationen umgesetzt werden, ohne den Charakter und das Ambiente des Hauses zu gefährden? Was ist nachhaltig und substanzgerecht? Wie kann Alt und Neu eine harmonische Verbindung eingehen? Infos für Liegenschaften aus der Zeit vor 1950.

Referent: Philipp Hostettler, Architekt, Vizepräsident igaltbau 

 


Erfolgreiche Sanierung Ihres Mehrfamilienhauses:

Die 7 Musts des Experten

Fr 10.30 - 11.15 und Sa 15 - 15.45, K2

In klaren und verständlichen Worten zeigt Ihnen Jürg T. Pfister auf, wie Sie dank der 7 Musts die Sanierung Ihres Mehrfamilienhauses erfolgreich gestalten und dabei schlummerndes Potenzial wecken können.

Referent: Jürg T. Pfister (Dipl. Architekt FH/SIA), CEO Pfister Partner Baumanagement AG

 


Kostengünstige Heizungssanierung trotz neuen Vorschriften

Fr | Sa | So 11.15 – 12, K6

Die gegenwärtig diskutierten Mustervorschriften der Kantone (MuKEn 2014) sehen in Zukunft Auflagen beim Ersatz fossiler Heizsysteme wie Öl und Gas vor. Durch vereinzelte irreführende Medienberichte sind die Besitzer von alten Heizungen etwas verunsichert, was die Zukunft für sie bringen wird. Wir klären Sie auf und beantworten Ihre Fragen!

Referent: Beat Gasser, Leiter Informationsstelle Heizöl Zürich/Innerschweiz

 


Der Boden als Gestaltungselement

Do | Fr 14.15 – 15, K6
Wohlfühlambiente, Farbakzente, Raumteilung, Stilelement: Welchen Stellenwert nimmt der Bodenbelag im Wohnraum ein? Welche Materialien sind wo am richtigen Ort? Wie renoviere ich sinnvoll?

Referent: Ralph Mühlebach, Bodenlegermeister, Verband Boden Schweiz

 


Clever Heizen mit CKW Smart Energy

Intelligente Energielösungen aus einer Hand

Do 12.30 – 13.15, K3
Heizen und Warmwasseraufbereitung machen bis zu 80 Prozent des gesamten Energieverbrauchs eines Haushalts aus. Wer Energiesparen möchte, fängt am besten gleich da an – denn mit den richtigen Massnahmen wird nicht nur das Portemonnaie, sondern auch die Umwelt geschont.
Referent: Marc Steiner, CKW

 


Wie plane ich meine Traumküche?

Do + Fr  13.15 – 14, K6
Die Küche soll nicht nur Werkstatt, sondern gleichzeitig Begegnungsort und Lebensmittelpunkt sein. Design und Qualität sind grundlegende Elemente einer individuellen Küchenplanung. Ein Mitglied des Branchenverbandes küche schweiz zeigt Ihnen, wie Sie zu Ihrer Traumküche gelangen.
Referent: Martin Abegg, küche schweiz – Der Branchenverband

 


Unabhängig mit Solarstrom vom eigenen Dach

Fr 14 - 14.45 | Sa 13 - 13.45, K2

Selbst produzieren. Selbst verbrauchen. Selbst speichern. Rest verkaufen.
Referent: Martin Bieri, RUTZ Gruppe AG

 


Umweltschonende Wärmeanlagen und Sonnenenergie – schlüsselfertig und bequem

Fr 16 - 16.45 | Sa 10.30 - 11.15, K2

Tatsächlich: Diese Kombination kann Ihr Haus weitgehend mit erneuerbarer Energie versorgen. Machen Sie Ihren Wunsch wahr! Wie organisiert man das? Wie funktioniert das, und was bringt eine Batterie? Was kostet das? Wir zeigen attraktive Lösungen aus der Praxis für Ein- und Mehrfamilienhäuser.

Referent: Martin Sennhauser, Leiter Energiefachstelle und Kundenprojekte, Regionalwerke AG Baden 

 


Das Geheimnis einer guten Küchenplanung

Sa 10.15 - 11 | So 13.15 - 14, K6

Wie erkenne ich meine persönlichen Bedürfnisse im Ablauf der Küche und wie kann ich Stauraum gewinnen? Worauf soll beim Küchengerätekauf geachtet werden und wie setze ich gekonnt Materialien oder Farb-Akzente ein? Perfekt ist es, wenn die Küche für alle Altersgruppen und bei körperlichen Einschränkungen bestens funktioniert.

Referentin: Andrea Ruepp, Inhaberin und Leitung Innenarchitektur Ruepp Schreinerei AG

 


Feng Shui – Vitalität im Raum

Ein Einblick in Arbeitsmethoden

Sa 11.30 – 12.15, K2 | So 11.30 – 12.15, K3

Können Sie Ihre Batterien zu Hause wieder aufladen? Wachen Sie voller Tatendrang auf? Sind Sie an Ihrem Arbeitsplatz effizient? Unsere Umgebung hat nachweislich eine starke Wirkung auf unser Wohlbefinden und unsere Arbeitsleistung. Mit Feng Shui bieten wir Ihnen ein Instrument, Ihr Zuhause oder Ihren Arbeitsplatz zu einen Kraftort werden zu lassen. Wir zeigen Ihnen die Grundlagen des Feng Shui und geben Ihnen einen guten Einblick, wie diese alte chinesische Erfahrungswissenschaft zeitgemäss umgesetzt wird.

Berufsverband Feng Shui und Geomantie Schweiz

 


Faktenfeuer – Potenzial Wohnraumfeuerungen in Schweizer Haushalten

Do 11.15 - 12.00, K6

Spannende Fakten: Anhand einer repräsentativen Umfrage von INNOFACT Schweiz AG hat feusuisse bei Mietern und Eigentümern von Liegenschaften eine Bestandesaufnahme zum Potenzial der Wohnraumfeuerungen in Schweizer Haushalten ermittelt. Neben interessanten Fakten hat sich eindeutig herausgestellt, dass beim Innenausbau das Cheminée und der Cheminéeofen am beliebtesten sind.

Referent: Corsin Farrér, Geschäftsführer feusuisse, Verband für Wohnraumfeuerungen, Plattenbeläge und Abgassysteme

 


Welches ist der richtige Energieträger für unser Haus?

Fr 10.30 - 12.30, K3

Das eigene Haus mit Wärme und Strom aus erneuerbaren und einheimischen Energien versorgen – ein naheliegender und konkreter Beitrag zum Klimaschutz! Umweltwärme, Holz oder Sonne: Welcher Energieträger passt zu meinen Bedürfnissen? Welche Technologie kommt für meine Anwendungen in Frage? Gibt es Förderbeiträge? Besuchen Sie den kostenlosen Fachvortrag!

Referenten: Gregor Lutz, Holzenergie Schweiz

David Stickelberger, Swissolar

Stephan Peterhans, Fachvereinigung Wärmepumpen Schweiz FWS

 


MQS Betrieb – Der einfache und wirksame Betriebs-Check

Fr, 11.30 – 12.15, K2

Das Minergie-Qualitätssystem Betrieb unterstützt bei der optimalen Nutzung von Minergie-zertifizierten Gebäuden. Ziel des Produktes ist es, die Qualitätsansprüche von Minergie in Bezug auf Komfort, Werterhalt und Energieeffizienz während der Betriebsphase zu gewährleisten.

Referent: Christian Stünzi, Leiter Zertifizierung, Mitglied der Geschäftsleitung, MINERGIE® Schweiz

 


Solaranlagen langfristig betreiben – aber wie?

Fr 13 – 13.45, K2
Solarthermie oder Photovoltaik? Wichtige Punkte zu Planung, Unterhalt und Solaranlagenchecks. Sachverständige der schweiz. Vereinigung für Sonnenenergie SSES geben Tipps für die Praxis.
Referenten:
Dipl.-Ing. Andrea Beck, Ingenieurbüro für Energietechnik
Dipl.-Ing. HTL Urs Bühler, PV-Montagesystem ALUSTAND®

 


Einfach modernisieren mit Minergie Systemerneuerung

Sa 14 – 14.45, K2 

Seit diesem Jahr bietet Minergie für die Sanierung von Wohngebäuden ein vereinfachtes Verfahren an. Die Minergie Systemerneuerung gibt dank fünf Standardlösungen Orientierung, wie Massnahmen sinnvoll kombiniert werden können. Die Systemerneuerung ist zudem auf den Gebäudeausweis der Kantone GEAK abgestützt und führt zur bewährten Minergie-Qualität.
Referentin:
Sabine von Stockar, Leiterin Weiterbildung und zuständig für Modernisierungen, Minergie Schweiz

 


Unterhalt und Modernisierung: langfristig planen,

gezielt vorgehen, umfassend profitieren

Sa 15.15 – 16, K6

Gebäudeunterhalt beinhaltet nebst Reinigung und kleinen Reparaturarbeiten auch einen Anteil an Kontrolle zum Zustand des Objekts. Frühzeitig erkannte Schwachstellen können meist kostengünstiger und vor einem allfälligen Schadenfall behoben werden. Zudem werden anstehende Erneuerungen erkannt und können frühzeitig und in Ruhe geplant werden. 

Referent: Thomas Ammann, dipl. Architekt FH, Ressortleiter Energie- und Bautechnik HEV Schweiz

 


Stockwerkeigentum – Wohnform der Zukunft!

Organisation, Regeln und Rechte – was ist beim Kauf zu beachten?

So 13 – 13.45, K3
Vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung müssen die Besonderheiten des schweizerischen Rechtes sowie die Vor- und Nachteile des Zusammenlebens in einer Gemeinschaft wohl überlegt werden. Der Wohnungseigentümer muss sich im Verhältnis seines Anteils nicht nur an den Unterhaltskosten der gemeinschaftlichen Bauteile, sondern auch an den Betriebskosten beteiligen.

Referent: Thomas Oberle, Jurist, HEV Schweiz 

 


Sonnenstrom, der mitdenkt

In die Energiezukunft starten mit CKW Smart Energy

So 14 – 14.45, K3

Sie möchten auf Ihrem Dach Ihren eigenen Sonnenstrom produzieren und Ihr Haus zum Kraftwerk machen? Doch wann lohnt sich eine Solaranlage wirklich? Erfahren Sie aus erster Hand, wie Sie die Kraft der Sonne und die Vorteile einer modernen Solaranlage nutzen können, um Ihren Energieverbrauch intelligent zu optimieren und Stromkosten zu sparen.

Referent: Florian Schweizer, CKW

 

 


Ein neues Bad in 24 Stunden – wie geht das?

So, 14.15 – 15, K6

viterma hat ein Badrenovationskonzept entwickelt, mit dem wir Ihr altes Badezimmer in nur 24 Stunden in eine hindernisfreie Wohlfühloase verwandeln. Oliver Pfister erklärt Ihnen, wie das hochqualitative Sanierungskonzept von viterma funktioniert.

Referent: Oliver Pfister, Regionalverkaufsleiter Region Ost, viterma AG

 


Nachbarstreit – was tun?

So, 16.15 - 17, K6

Meinungsverschiedenheiten sind menschlich, gerade in den nachbarlichen Beziehungen. Wie geht der leidgeplagte Nachbar mit Kindergeschrei, Hundegebell oder streunenden Katzen um? Wie kann sich der Nachbar allenfalls zur Wehr setzen? Wie nah darf der Nachbar seine Bäume, Sträucher oder eine Grünhecke an die Grenze pflanzen? Was geschieht mit vom Nachbargrundstück herüberragenden Ästen und Stämmen? 

Referent: Thomas Oberle, Jurist, HEV Schweiz

 


FORUM Anmeldung

FORUM Digitales Planen und Bauen
06.09.2018 | 15 – 17 Uhr

FORUM Architektur
07.09.2018 | 14 – 16.15 Uhr

Anmeldung und Programm





Halle 1

Fachvorträge und Highlights 2018

Was, Wann, Wo

 

Presenting Partner

Patronat

Online Partner

Träger

Medien Partner

Digital Partner

ÖV-Partner